next prev

Thema: Steuern

Staatssekretärin Steßl (c) BMF

Ins Kriminal gestoßen

Politik, Wirtschaft

Mittlerweile scheint es in Mode gekommen zu sein, Unternehmer pauschal zu verdächtigen, an den Pranger zu stellen und in ein schlechtes Licht zu rücken. Mit ihrem aktuellen Vorstoß stellt die rote Staatssekretärin Steßl ganze Wirtschaftszweige unter Generalverdacht: Handel und Gastronomie würden jedes Jahr 1 Milliarde Steuern hinterziehen. Eine Lösung hat sie aber sofort parat: Die […]

Mehr netto vom brutto

Politik

Laut einer aktuellen OECD-Studie fressen Sozialabgaben und Steuern einen Großteil des Einkommens in Österreich auf. Von 100 €, die der Arbeitgeber an Lohnkosten aufwenden muss, kommen nur 51,2 € netto beim Arbeitnehmer an. Eine echte Katastrophe! Darüber hinaus verschafft sich Vater Staat durch die kalte Progression, also den absichtlichen Verzicht auf die Inflationsanpassung der Grenzsteuersätze, […]

2012 – eine Herausforderung

Politik, WB, Wirtschaft

Hohe Gehaltsabschlüsse, eine unsichere Entwicklung der Weltwirtschaft – und außerdem geht die Welt ja sowieso am 21.12.2012 zugrunde, wenn man dem Maya-Kalender und Hollywood glauben will. Für uns Unternehmer wird das heurige Jahr ein wirklich harter Brocken, gilt es doch, die bereits vorliegenden und von der Politik in Ausarbeitung befindlichen Belastungen erst einmal zu erwirtschaften. […]

Keine neuen Schulden mehr

Politik, WB

Kärnten leidet unter den Versäumnissen ganzer Politikergenerationen. Zu jeder Zeit wurde mehr Geld ausgegeben, als eingenommen wurde. Ist ja auch einfach, solange es sich nicht um die eigenen Euros handelt. Aber genau hier liegt der Denkfehler. Es ist unser Geld, das huldvoll unter das Volk gebracht wird. Die Rechnung bekommen wir gerade wieder präsentiert. Im […]

Read my lips: no new taxes!*

Politik

Wenn dem Staat das Geld ausgeht, erschallt aus der SPÖ-Zentrale der Ruf nach neuen Steuern – so sicher wie das berühmte Amen im Gebet. Die Sozial-demokraten schielen ganz unverhohlen auf die Vermögen jener, die ihre Einkünfte schon mehrfach ordnungsgemäß versteuert und damit zum Gemeinwohl ihren – höheren – Anteil längst beigetragen haben. Dass trotz der […]