Politik hinter den Kulissen
– was Kärnten bewegt

Kategorie: Politik

12.06.2012

Schlimmer geht‘s immer

„Konsolidierungsmaßnahmen der Länder“ – so der taufrische Bericht des Rechnungshofes über die Finanzschulden von Kärnten, Niederösterreich und Tirol. Die dort abgebildeten Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: „Das vereinheitlichte Jahresergebnis verschlechterte sich von 2005 bis 2010 in Kärnten um 187,2 % (NÖ 115,8%, Tirol 118,4%)“. In nur fünf Jahren haben sich...
30.05.2012

Potentiale nutzen

Österreich weist in der EU die zweitniedrigste Jugendarbeitslosigkeit auf. Das passiert nicht von alleine, sondern ist auf die große Kraftanstrengung der heimischen Betriebe zurückzuführen, die viel Kraft, Zeit und Energie in die duale Ausbildung unsere nächsten Generation steckt. 40 Prozent der Pflichtschulabsolventen ergreifen die Chance einer Lehre, die eine wirkliche...
16.05.2012

JA zur kleinen Tetschn

Kärnten hat es wieder einmal geschafft und ist in allen bundesweiten Medien präsent. Nicht mit innovativen Produkten oder der traumhaften Tourismuslandschaft, dafür durch eine besonders intelligente Aussage des Bildungslandesrates. Und in diesem Fall empfinde ich sie als wirklich ausbaufähig. Weil es ist ja „für den Bürger teilweise sehr, sehr schwierig“...
03.05.2012

Arbeitszeitverkürzung und der warme Eislutscher

Ich schätze den ÖGB. Er ist ein essentieller Bestandteil der Sozialpartnerschaft, deren ungewöhnliche Kombination aus Arbeitnehmern und Arbeitgebern Österreich viele Jahrzehnte gesellschaftlichen Friedens und wirtschaftlicher Prosperität geschenkt haben – eine Leistung, um die uns viele europäische Staaten beneiden und die wir selbst im Begriffe sind, zunichte zu machen.  Nachdem nun...
20.03.2012

Es geht uns alle an: Tourismusgesetz neu

Fast alle Unternehmer müssen eine Tourismusabgabe bezahlen – was bei Nicht-Touristikern immer wieder zu Verwunderung, manchmal auch zu Verärgerung führt. Tatsache ist, dass der Tourismus nicht nur bei Hoteliers und Gastronomen, sondern auch in vielen anderen Branchen indirekt für Umsatz und Investitionen sorgt. Wundern oder ärgern muss man sich allerdings,...
07.03.2012

Sparpaket bringt auch mehr soziale Absicherung für EPU und KMU

Im gestrigen Ministerrat wurden die Eckpunkte des rund 26,5 Milliarden Euro schweren Sparpakets beschlossen. In den rund 90 Gesetzen verbergen sich so manche Belastungsbomben, aber auch ein wesentlicher Meilenstein im Ausbau der sozialen Absicherung für Selbständige, den Ihre Interessenvertretung trotz des allgemeinen Spardiktats umsetzen konnte. Im Gegensatz zu unselbstständig Beschäftigten,...
23.02.2012

Arbeiten bis zum Schluss!

Die aktuellen Diskussionen um das Pensionssystem sind nur mehr als paradox einzustufen. Herr und Frau Österreicher leben immer länger und trotzdem ist das tatsächliche Pensionsantrittsalter in den letzten 40 Jahren immer mehr gesunken. Dass dadurch eine immer größere Lücke in der Finanzierung entsteht, ist mit ein wenig Hausverstand klar nachvollziehbar....
10.02.2012

Gemeinwohl statt Egoismus

Ein Mittwochabend in der WK, 6. Stock, Spartenmpfang Information & Consulting, der Raum füllt sich, neue Stühle müssen gebracht werden und man sitzt eng beieinander. Nicht um großartig miteinander zu feiern sondern um gemeinsam zu überlegen, wie man die Arbeit für die Unternehmer noch verbessern könnte. Danach ein spannender Ausblick...
24.01.2012

Österreich hat ein Ausgabenproblem

Aus einem Triple-A wurde ein AA+, Standard & Poor´s haben so entschieden, Punkt. Der Aufschrei darüber währte nur kurz, die Folgen sind allerdings unübersehbar. Österreich muss bis 2015 ca. 100 Milliarden Euro refinanzieren. Aufgrund der höheren Zinsbelastung wegen des schlechteren Ratings kostet das um eine Milliarde mehr. Die Antwort ist...
12.01.2012

2012 – eine Herausforderung

Hohe Gehaltsabschlüsse, eine unsichere Entwicklung der Weltwirtschaft – und außerdem geht die Welt ja sowieso am 21.12.2012 zugrunde, wenn man dem Maya-Kalender und Hollywood glauben will. Für uns Unternehmer wird das heurige Jahr ein wirklich harter Brocken, gilt es doch, die bereits vorliegenden und von der Politik in Ausarbeitung befindlichen...
×
×